Boxspringbetten

LIV'IN
Boxspringbett

1.198,00 €*

Oschmann Comfortbetten
Boxspringbett

2.798,00 €*

Sofort
lieferbar
Black Red White
Boxspringbett

798,00 €*

Sofort
lieferbar
Dreamoro
Boxspringbett

1.398,00 €*

Vito
Boxspringbett

1.298,00 €*

Vito
Boxspringbett

1.198,00 €*

Sofort
lieferbar
Sun Garden
Boxspringbett

948,00 €*

Sofort
lieferbar
Black Red White
Boxspringbett

698,00 €*

Sofort
lieferbar
Sun Garden
Boxspringbett

848,00 €*

Dreamoro
Boxspringbett

998,00 €*

Sofort
lieferbar
LIV'IN
Boxspringbett

1.298,00 €*

Sun Garden
Boxspringbett

1.298,00 €*

Hülsta
Boxspringbett

3.298,00 €*

MONDO
Boxspringbett

3.598,00 €*

Sofort
lieferbar
Dreamoro
Boxspringbett

698,00 €*

Sofort
lieferbar
Sun Garden
Boxspringbett

1.298,00 €*

Hasena
Boxspringbett

2.348,00 €*

Dreamoro
Boxspringbett

1.298,00 €*

Sofort
lieferbar
Sun Garden
Boxspringbett

498,00 €*

Sofort
lieferbar
Dreamoro
Boxspringbett

1.598,00 €*

Sun Garden
Boxspringbett

898,00 €*

Ada Möbel
Boxspringbett

4.398,00 €*

Sofort
lieferbar
Sun Garden
Boxspringbett

1.098,00 €*

jette-betten
Boxspringbett

3.498,00 €*

Boxspringbetten für ein luxuriöses Schlaferlebnis

Boxspringbetten bringen Ihnen den amerikanischen Lifestyle direkt in Ihr Schlafzimmer: Die trendigen Betten mit ihrem mehrschichtigen Matratzenaufbau bieten einen beeindruckenden Schlafkomfort – und werten zugleich mit einem trendigen Design auf. Immer öfter weicht das klassische Bett mit Lattenrost dem amerikanischen Boxspringbettmodell. Durch die höhere Schlafposition wird ein besonders hoher Schlaf- und Liegekomfort gewährleistet, was gerade für Personen mit Rückenleiden von Vorteil ist. Besuchen Sie den Onlineshop von Möbel Inhofer und entdecken Sie unzählige Boxspringbetten zu attraktiven Preisen.

Inhaltsverzeichnis

Boxspringbetten: Der Schlaftrend aus Nordamerika

In den USA gehören Boxspringbetten schon lange zu den beliebtesten Betten überhaupt. Auch in den Niederlanden und in den skandinavischen Ländern haben die hohen Polsterbetten eine lange Tradition. Doch auch in Deutschland werden Boxspringbetten immer beliebter – nicht zuletzt, weil sie wie kaum ein anderes Bett Komfort und Design miteinander verbinden. Matratze und Unterbau bieten bei dieser Art von Betten eine Einheit, weshalb die Boxspringbetten deutlich höher sind, als klassische Betten. Der Ein- und Ausstieg dieser Betten ist sehr bequem und kommt auch Menschen mit Gelenkproblemen sehr entgegen. Gleichzeitig erweisen sich die Betten als äußerst rückenfreundlich, da sie dem Rücken viel Unterstützung beim Schlafen bieten. Grundsätzlich passt sich ein Boxspringbett individuell an den Schläfer an und bietet mit seinem hohen Aufbau aus Boxspring, Matratze und Topper ein sehr hohes Maß an Komfort.

Boxspringbetten und ihre Vorteile

Boxspringen gelten als besonders komfortabel und punkten mit ihrer bequemen Höhe und Rückenfreundlichkeit. Doch die Schlafmöbel aus den USA haben noch weitere Vorzüge: So etwa schläft es sich dank der guten Wärmeisolation in einem Boxspringbett besonders kuschelig. Gleichzeitig sind die Betten so entwickelt, dass die Luft gut zirkulieren kann und damit ein gutes Schlafklima gegeben ist. Sowohl im Winter als auch bei heißen Temperaturen im Sommer sind Boxspringbetten angenehm zum Schlafen. Auch das Design kann sich sehen lassen: Boxspringbetten gibt es bei Möbel Inhofer in vielen verschiedenen Varianten. Oftmals hat die Matratze denselben Bezug wie das darunterliegende Boxspring oder es werden verschiedene, harmonierende Materialien miteinander kombiniert. So entstehen Betten in moderner Optik, die jedes Schlafzimmer aufwerten und für ein modernes, gemütliches Ambiente sorgen. Bei Möbel Inhofer gibt es Boxspringbetten mit edlen Stoffbezügen ebenso wie außergewöhnliche Materialkombinationen aus Leder, Kunstleder, Stoff, Holz und anderen Materialien.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Angenehme Einstiegshöhe
    Mit einer Einstiegshöhe von 60 bis 80 Zentimetern sind Boxspringbetten durchschnittlich 15 bis 35 Zentimeter höher als normale Betten und vereinfachen den Ein- und Ausstieg. Besonders für ältere Menschen ist das von Vorteil. Und auch für Schlafmützen unter Ihnen: Am Morgen können Sie sanft im Halbschlaf aus dem Bett gleiten, ohne sich groß anstrengen zu müssen.
  • Boxspringbetten sind stabil
    Ein weiterer Vorteil liegt in der Konstruktion des Federkern-Betts: Im Vergleich zu einem Lattenrost ist die Federkern-Box weitaus stabiler. Sie wird aus einem Stück gefertigt und ist nicht aus mehreren Einzelteilen zusammengesetzt, was ihr mehr Formstabilität gibt.
  • Hochwertiges Aussehen
    Ob Sie die Luxusbetten schön finden oder nicht, das ist Geschmackssache. Eines ist aber sicher: Boxspringbetten sehen allein schon durch den dreilagigen Aufbau pompös aus. Ihr Design wirkt luxuriös und königlich. Das erinnert schnell an ein Bett im edlen Hotelzimmer und kann Ihrem Schlafzimmer einen ganz neuen Look verpassen. Die Federkern-Boxen und das hohe Kopfteil sind meistens mit Stoff überzogen. Das Luxusbett wirkt dadurch hochwertig und vor allem gemütlich.
  • Boxspringbetten federn Bewegungen gut ab
    Boxspringbetten können das Körpergewicht besonders gut abfedern. Viele schätzen den angenehmen, weichen Liegekomfort. Sind Boxspring, Matratze und Topper gut aufeinander abgestimmt, dann unterstützen sie die Wirbelsäule ideal.
    Die Luxusbetten gibt es mit drei verschiedenen Federkern-Typen:
    Bonellfederkern: Die Federn sind miteinander verbunden und eignen sich besonders für zierliche Personen bis zu einem Gewicht von 100 Kilogramm
    Tonnen- und Taschenfederkern: Während bei der Taschenfederkernmatratze zylinderförmige Federn verwendet werden, sind sie bei der Tonnentaschenfederkernmatratze tonnenförmig (bauchig). Beiden gemein ist, dass die Federn nicht miteinander verbunden sind. Sie reagieren punktelastisch auf Druck. Diese Form eignet sich besonders für Personen mit einem Gewicht über 100 Kilogramm oder bei Rückenleiden.
  • Kuschelig warm
    Abhängig von der obersten Auflage können Boxspringbetten gut Wärme isolieren. Sie eignen sich daher für Menschen, die es gern kuschelig warm haben. Dieser Vorteil kann aber auch ein Nachteil sein, vor allem für Menschen, die beim Schlafen eher schwitzen. Die Stiftung Warentest jedenfalls hat bei dieser Bettart vermehrtes Schwitzen bemängelt.
  • Geräuscharm
    Weil bei normalen Betten das Holz des Lattenrostes direkt auf dem Holz des Bettgestells liegt, können sie schon mal knarren oder quietschen. Boxspringbetten sind dagegen geräuschärmer.

Die möglichen Nachteile auf einen Blick:

  • Probleme beim Feuchtigkeitsabtransport und Luftaustausch
    Bedingt durch den Aufbau des Boxspringbetts wird der Luftaustausch in der Matratze behindert. Experten bemängeln zudem den Feuchtigkeitsabtransport. Vor allem Kunstlederbetten transportieren Flüssigkeiten wie Schweiß nicht so gut ab. Es kann passieren, dass sich mit der Zeit Stockflecken und im schlimmsten Fall Schimmel an der Matratze bilden. Auch Boxspringbetten ohne Füße sind suboptimal für die Luftzirkulation, da sich die Luft dann im Bettkasten staut.
    Qualitativ hochwertige Boxspringbetten sind mit atmungsaktiven Bezügen sowie luftdurchlässigen Boxen ausgestattet, so dass trotz der Bauform eine gute Luftzirkulation gewährleistet ist und die Feuchtigkeit von innen nach außen transportiert wird.
  • Boxspringbetten sind nicht so gut verstellbar
    Anders als Lattenroste können normale Boxspringbetten nicht verstellt werden, um den Liegekomfort anzupassen. Durch den festen Unterbau lässt sich anders als bei einem Lattenrost weder die Höhe noch die Rückenlage ändern. Mittlerweile gibt es jedoch einige teurere Varianten mit eingebautem Motor. Mithilfe einer Fernbedienung können Matratze und Federkern-Box dann in die gewünschte Position gebracht werden. Diese Extras-Funktion ist jedoch sehr kostspielig.
  • Größe
    Großes Bett, großer Nachteil: Ein Boxspringbett kann je nach Raumgröße ganz schön wuchtig und deplatziert wirken. Wer von Ihnen nur ein kleines Schlafzimmer hat, dem raten wir vom Kauf eines Boxspringbetts ab. Der zusätzliche Stauraum, den Sie unter einem normalen Bett zur Verfügung haben, geht beim Boxspringbett verloren – es sei denn, es verfügt über einen extra Bettkasten. Zudem ist das Bett sehr schwer und sperrig. Wer öfter umzieht, wird es damit ziemlich schwer haben.
  • Schwierige Reinigung
    Die Reinigung eines luxuriösen Kontinentalbetts ist weniger königlich: Da der Stoffbezug des Unterbaus und Kopfteils in den meisten Fällen nicht abnehmbar ist, wird die Reinigung zum Problem. In vielen Fällen ist der Stoffbezug mit der Federkern-Box zur besseren Stabilität vernäht. Den Bezug können Sie also nicht einfach in die Waschmaschine stecken, hier muss mit der Hand geschrubbt werden. Besonders in Raucher-Haushalten sollte dieser Nachteil bedacht werden.

Moderne Schlafmöbel: Boxspringbetten und ihr Aufbau

Boxspringbetten folgen immer demselben Aufbau und bestehen aus drei Elementen: Der untere Teil des Bettes ist das so genannte Boxspring oder auch das Untergestell. Das gefederte Gestell ist ungefähr mit dem klassischen Bettrahmen und Lattenrost vergleichbar. Unterschiede bieten Boxspringbetten mit Bonellfederkern, mit Taschenfederkern oder mit Tonnenfederkern. Boxspringbetten mit Bonellfederkern haben die Vorteile einer flächenelastischen Wirkung, was den Liegekomfort grundsätzlich weicher macht. Bei Betten mit Taschenfederkern im Untergestell sind die Federn nicht miteinander verbunden, weshalb sich diese individuell auf den Körper anpassen und ein festeres Schlaferlebnis gewährleisten. Betten mit Tonnenfederkern stehen für hohe Flexibilität und auch Elastizität, was Menschen mit Rückenschmerzen zu Gute kommt. Wahlweise gibt es die Boxspringbetten auch mit Motor, womit das Kopf- und Fußende individuell eingestellt werden kann. Darauf baut sich die Obermatratze auf, die im Grunde genommen einer klassischen Matratze im Bett entspricht. Grundsätzlich könnte jede Matratze für das Boxspringbett verwendet werden, empfehlenswert ist es jedoch, die vom Hersteller bereits aufgelegte Matratze zu verwenden. Diese ist auf die anderen Komponenten des Boxspringbettes bereits optimal abgestimmt. Für diese Betten werden häufig Federkernmatratzen, Kaltschaummatratzen oder Latexmatratzen verwendet. Es gilt: Je höher die Matratze, desto höher die Liegeposition und der Schlafkomfort. Nach ungefähr 10 Jahren sollte die Matratze stets gewechselt werden. Den oberen Abschluss des Bettes bildet dann die so genannte Toppermatratze, auch einfach „Topper“ genannt. Diese sorgen für noch einmal mehr Komfort beim Liegen und schonen gleichzeitig die darunterliegende Matratze. Besonders praktisch im Doppelbett: Die Toppermatratze liegt als einteilige, durchgehende Matratze auf, sodass die oftmals störende „Ritze“ zwischen zwei einzelnen Matratzen im Doppelbett entfällt. Der Topper kann zudem optional gewählt werden. Dieser ist in verschiedenen Höhen wählbar und sollte stets auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Der Topper sollte stets nach 5-8 Jahren gewechselt werden.
Entdecken Sie jetzt bei Möbel Inhofer im Onlineshop die große Auswahl an Boxspringbetten in unterschiedlichen Designs und Ausführungen. Unsere Boxspringbetten bestechen durch ihre hochwertige Qualität, besten Liegekomfort und ein modernes, zeitgemäßes Design.