Versandkostenfrei ab 50 € *

Furnier, Lack & Folie richtig reinigen

Themenbild zu Pflege von Furnier, Lack und Folie
Themenbild zu Pflege von Furnier, Lack und Folie

FURNIER

Hochentwickelte Technik macht diesen äußerst wirtschaftlichen, sparsamen Umgang mit Holz möglich. Jede Holzart hat ihren eigenen Charakter, ihre spezielle Farbnuance, jeder Stamm hat seine typischen Wuchsmerkmale. Tatsächlich sind Furniere über zwanzigmal ergiebiger als Massivholz. Aus einem Kubikmeter Holz lassen sich bis zu 1500 Quadratmeter Furnier gewinnen.

Pflegehinweis:

Allgemein bedürfen unsere Möbel keiner besonderen Pflege. Ein antistatisches oder normales Staubtuch genügt. Ein feuchtes Fensterleder entfernt Verschmutzungen wie z.B. Fingerabdrücke. Reiben Sie mit einem weichen Staubtuch in Maserungsrichtung nach. Benutzen Sie nur die vom Möbelhandel empfohlenen Pflegemittel.

LACK

Damit Lack unverändert glänzt, egal ob seidenmatt oder hochpoliert, sollten Sie die Lack-Zusammensetzung und die Herstellerhinweise beachten. Hell lackierte Möbelflächen erfordern selbstverständlich etwas mehr Pflege, als etwa dunklere Töne. Vorsicht vor Weichmachern: Kunststoff- bzw. Gummigleiter unter Telefon- oder Musikanlagen beispielsweise enthalten einen Stoff, der in die Lackschicht eindringt. Diese Stellen vergilben unter Lichteinwirkung. Schützen Sie Ihre Möbel durch Unterlagen.

Pflegehinweis:

Ob klar oder farbig lackiert: Mit Nitro- oder DD-Lack behandeltes Holz feucht abwischen und trockenreiben. Bei Polyesterlacken können geringe Zusätze von wasserentspannenden Mitteln wie Spüli nicht schaden.

FOLIE - KUNSTSTOFF

Oberflächen aus Kunststoff sind ganz besonders pflegeleicht. Mit Folie beschichtete Platten ebenso wie Schichtstoffplatten. Massive Kunststoffmöbel neigen zur statischen Aufladung. Tipp: Abreiben mit einem neutralen verdünnten Spülmittel.

Pflegehinweis:

Zur Reinigung lauwarmes Wasser mit einem leichten Zusatz von fettlösenden, handelsüblichen Spülmitteln und ein weiches Tuch verwenden. Mit einem etwas angefeuchtetem Tuch sanft wischen, da zu starker Druck die Fläche eventuell glänzend macht. Anschließend leicht trockenwischen mit einem weichen, sauberen Tuch.